Register  Login  Active Topics  Maps  

Praktisches Lehrbuch Langenscheidt (alle)

  Tags: Textbooks | German
 Language Learning Forum : Deutsch Post Reply
Kronos
Diglot
Senior Member
Germany
Joined 3064 days ago

186 posts - 452 votes 
Speaks: German*, English

 
 Message 1 of 8
24 July 2012 at 11:54am | IP Logged 
Hallo alle Sprachenlerner :)

Da es nirgendwo ein brauchbares Verzeichnis der Praktischen Lehrbücher von Langenscheidt zu geben scheint, habe ich mir vor zwei Jahren nach intensiven bibliographischen Recherchen selbst eines erstellt und dabei auch gleich geschaut, zu welchen Kursen jemals Audiomaterial erschienen ist. Nachdem ich die Recherche abgeschlossen hatte, konnte ich den älteren Teil der Liste später anhand einer Verlagsfestschrift nochmals überprüfen.

Ich hatte zeitweise überlegt, das Ganze per Website online zu stellen, bin aber nie dazu gekommen. Da so eine Übersicht unveröffentlicht niemandem außer mir Nutzen bringt, stelle ich sie jetzt einfach hier ins Forum. Einige der zusätzlichen Angaben zu weiterem Lehrmaterial usw. mittendrin gehören eigentlich nicht direkt zum Thema und sind vielleicht etwas unübersichtlich, es waren auch eher Arbeitsnotizen, aber ich lasse sie einfach stehen. Vielleicht kann sie der ein oder andere ja brauchen.

Hendrik Tiedemann, 24.07.2012


---------------------

Einführung

Die Reihe heißt wohl „Praktisches Lehrbuch“, weil die ursprünglichen Langenscheidt-Selbstlernkurse (von denen die meisten um 1900 herum als Heftsammlungen erschienen) um die tausend Seiten Umfang hatten. Später, in den 1930ern, hat man das Konzept geändert und für einige Sprachen neue Lehrbücher von ca. 200-300 Seiten Umfang herausgegeben, die praxisorientierter waren, eher als Einführung in die Sprache dienen sollten und nicht mehr als erschöpfende Gesamtdarstellung die in alle Feinheiten geht, praktische Lehrbücher halt.

Nach dem Krieg, Ende der 1950er, hat Langenscheidt diese Reihe wiederbelebt und um neue Sprachen erweitert, dabei einige der Vorkriegspublikationen überarbeitet, die meisten Titel jedoch neu erstellen lassen. Damals war das noch eine große Sache, die Herausgabe dieser Lehrwerke wurde z.T. von Ministerien unterstützt und i.d.R. von Professoren verfasst. Die Bücher waren dementsprechend gründlich, und leider häufig auch dementsprechend trocken.

Man kann die Reihe von da ab bis heute grob in drei Generationen unterteilen.

Die erste Generation (etwa 1959 bis 1985) ist ein Musterbeispiel klassischer grammatikorientierter Lehrbücher auf hohem Niveau. Diese Bücher verzichten auf jegliches textliches und optisches Beiwerk, das vom reinen Lernen ablenken könnte und erfordern vom Lernenden hohe Konzentration und Durchhaltevermögen. Vor allem für eine gründliche Aneignung der Grammatik sind diese Bücher bestimmt erstklassig. Ich denke aber, man kann sie auch gut als Ergänzung zu leichter verdaulichen Lehrwerken hinzuziehen.

Die Reihe ist nicht streng einheitlich; einige Titel unterscheiden sich in Aufbau und Umfang deutlich von anderen. Das durchschnittliche Praktische Lehrbuch jener Zeit lehrt einen Wortschatz von knapp 2.000 Wörtern, das Hauptaugenmerk liegt auf der intensiven Vermittlung und Vertiefung der Grammatik und übersetzungsbasierten Übungen.

Mein Eindruck ist, dass die Reihe ihren Höhepunkt in den späten 60ern und 70ern erreicht hat – die frühen Ausgaben aus den spätern 50ern und frühen 60ern sind teilweise staubtrocken und erinnern mich an alte Lateinbücher aus jener Zeit, während andererseits seit den 80er/90er Jahren das ursprüngliche Niveau der Reihe nicht immer aufrechterhalten wird und sich mittlerweile stark den bunten kommunikationsorientierten Produkten der Gegenwart angepasst hat.


Ich kenne nur einige der Bücher vom eigenen Anschauen, aber darunter sind einige, die sich besonders hervorheben.

Das Praktische Lehrbuch Spanisch von 1974 (Co-Autor Dr. Hermann Willers, damals Redaktionsleiter Romanistik im Verlag). Es hat 38 Kapitel, die jeweils mit einer längeren, gut einseitigen Textpassage beginnen. Diese Texte wechseln von einfachen Erzähltexten und Dialogen zu komplexeren Sach- und schließlich authentischen literarischen Texten in den späteren Kapiteln. Der Lerninhalt wird jeweils direkt aus den Texten entwickelt: nach einer Vokabelliste und Erläuterungen folgen erfreulich verständlich gehaltene und mit Beispielen veranschaulichte Ausführungen zu der neu zu lernenden Grammatik, danach einige Grammatik- und Übersetzungsübungen (die Lösungen sind im separaten Schlüssel enthalten) und abschließend Abschnitte zu einzelnen Redewendungen und Sprichwörtern. Im hinteren Teil des Buches finden sich verschiedene Anhänge mit Verbkonjugationen, Briefmustern, Einführung ins Amerikanische Spanisch usw. Auf den dazu erschienenen Cassetten werden die Lektionen 1-33 von Muttersprachlern vorgetragen.

Trotz des Alters wirkt das Buch erstaunlich frisch. Den linguistischen Fachjargon und das unübersichtliche Layout der älteren Lehrwerke hat man aufgegeben, dafür wird die Grammatik allgemeinverständlich und am Beispiel eingeübt. Der Wortschatz umfasst ca. 4.000 Wörter, inklusive der zahlreichen Redewendungen usw. kommt man auf rund 5.000 bis 6.000 Vokabeleinheiten. Das ist mindestens das Doppelte, was einen das gegenwärtig erhältliche Werk gleichen Titels lehrt. Das Lehrbuch von 1974 will denn auch laut Vorwort „die Ansprüche derjenigen Kreise befriedigen, die sich, über das Ziel einer bloßen Verständigungsmöglichkeit hinausgehend, eingehender mit dem Studium der Fremdsprache befassen möchten“. Das würde sich heute kein größerer Verlag mehr trauen.

Eine Klasse für sich sind die Praktischen Lehrbücher für Neugriechisch (Erstauflage 1965) und Türkisch (Erstauflage 1972). Sie stammen von Dr. Heinz Friedrich Wendt, dem langjährigen Lektor des Hauses Langenscheidt, einem ausgewiesenen Sprachgenie, und sind noch herausfordernder als die anderen Titel der Reihe. Das Lehrbuch für Neugriechisch blieb 40 Jahre lang im Druck, und das für Türkisch ist mit fast 500 Seiten reinem Text das umfangreichste der gesamten Reihe. Gethin/Gunnemark halten es für "probably the world's best textbook in Turkish." (The Art and Science of Learning Languages)
-> Artikel zu Heinz Friedrich Wendt


In den späten 1980ern (zweite Generation) begann Langenscheidt damit, die meisten älteren Kurse nach und nach durch neu verfasste zu ersetzen – weniger streng und mehr bebildert. Manchmal ist das von Vorteil. Zu allen Kursen dieser Generation gab es Audio, als Cassetten oder CDs.

Bei der Gestaltung der aktuellen Kurse (dritte Generation ab 2004) hat man sich bei der inhaltlichen und optischen Gestaltung weitgehend dem Zeitgeist angepasst: Die Bücher sind jetzt ziemlich bunt und nicht sehr übersichtlich, die graphische Gestaltung finde ich eher störend als hilfreich. Der Lernstoff wird stärker als zuvor situations- und kommunikationsorientiert präsentiert. Das Vokabular beschränkt sich auf 1.000 bis 2.000 Wörter rein praktischer Natur (Brot, fettarm, frühstücken, Karriere, Diplom, bewerben, Zahnarzt, Auto, Norden, zeigen, Shampoo usw.), aber als Selbstlernkurse für den Einstieg sind die Bücher bestimmt immer noch geeigneter als die eher gruppen- und kursorientierte Massenware anderer deutscher Verlage. Schade nur, dass es keine Aufbaukurse gibt.


----------------------------------

Zur Identifizierung speziell bei der Anschaffung über Online-Antiquariate etc. sind nicht das Layout, sondern der Name des Autors und die (ungefähre) Seitenzahl die maßgeblichen Kriterien. Die im folgenden Verzeichnis genannten Jahreszahlen beziehen sich auf das Jahr der Erstauflage, doch blieben die meisten Bände so lange (zum Teil jahrzehntelang) im Druck, bis ein neues Lehrbuch zur gleichen Sprache erschienen war.


1. GENERATION (1959-1985)

Diese Lehrbücher sind türkisblau, mit großem gelben „L“ in der Mitte. Bis Anfang der 70er war der Umschlag eher graublau, die Umschlagbeschriftung klein und fett, mit etwas altertümlichem Schrifttyp, danach größer und mit abstrakterem Typ. Der Lösungsschlüssel besteht aus einem blassblauen Heft.

Zu allen Titeln ist ein separater Lösungsschlüssel in Heftform erschienen. Bei den „Lehrgängen“ sind Lehrbuch, Schlüssel und das Audio (Single-Schallplatten oder Cassetten) als Set integriert, das Audio war meist wohl auch separat erhältlich. Diese audiobegleiteten Sets sind unter den Titeln „Sprachplatten(-)lehrgang“, (Mitte der 70er) "Praktischer Cassetten-Lehrgang" oder (ab Ende der 70er) "Praktischer Sprachlehrgang" erschienen. Den älteren Gesamtlehrgängen lag manchmal zusätzlich ein Wörterbuch bei.

Für einige der Lehrbücher gab es gleich zu Anfang schon Audiomaterial (gesprochene Lektionstexte); für andere erschien dies erst viele Jahre später im Zusammenhang mit Neuauflagen dieser älteren Ausgaben in der zweiten Generation. Und für einige Sprachen ist (leider) nie Audiomaterial erschienen.

Englisch (1959) - Kurt Wächtler - 252 S. [Audio: 7 oder 8 Schallplatten, ab Mitte 70er 2 Cassetten]
Französisch (1959; Neubearbeitung der Ausgabe von 1933) - Bernhard Gaster / Wernher Mohrhenn - 234 S. [Audio: 6 Schallplatten]
Spanisch (1959; Neubearbeitung der Ausgabe von 1932) - Friedrich Wiske - 208 S. [Audio: 6 Schallplatten]
Russisch (1960) - Karl A. Paffen - 270 S. (vollkommene Neubearbeitung der Auflage von 1934/43) [Audio: 5 Schallplatten, ab Mitte 70er 2 Cassetten]
Italienisch (1961) - Lorenzo Gabetti - 254 S. [Audio: 6 Schallplatten]
Niederländisch (1963; 2., überarbeitete und ergänzte Auflage 1967) - J.M. Jalink / M.C. van den Toorn - 224 S. (in der Erstauflage wohl 223 S.) [kein Audio]
Neugriechisch (1965) - Heinz F. Wendt - 277 S. [kein Audio]
Afrikaans (1966) - Aase Callesen - 173 S. [kein Audio] (vermutlich Nachdruck von "30 Stunden Afrikaans für Anfänger" von 1958)
Norwegisch (1966) - Kjell Bjørnskau - 244 S. [kein Audio]
Polnisch (1967) - Norbert Damerau - 198 S. [kein Audio]
Tschechisch (1968) - Friedrich Kabesch - 160 S. [kein Audio]
Italienisch (1968) - Herbert Frenzel / Hermann Willers - 192 S. [Audio: 7 Schallplatten, ab Mitte 70er 2 Cassetten]
Türkisch (1972) - Heinz F. Wendt / Muammer Caner - 430 S. [kein Audio]
Spanisch (1974) - José María Domínguez / Hermann Willers - 271 S. [Audio: 7 oder 6 Schallplatten; kurz darauf als 2 Cassetten]
Lateinisch (1975; ab 1990 „Latein“) - Karl Rösler - 208 S. [kein Audio]
Französisch (1975) - Peter Ilgenfritz - 222 S. [Audio: 7 Schallplatten oder 2 Cassetten] (dem "Cassetten-Lehrgang" lag auch ein Heft mit detaillierten "Anleitungen zum Selbstunterricht" bei)
Portugiesisch (1975) - Fátima Viegas Figueiredo Brauer / Uwe Brauer - 268 S. [Audio: 1990 2 Cassetten, 1999 2 CDs]
Schwedisch (1977) - Karin Lide-Corneliusson – 236 S. [Audio: 1989 2 Cassetten]
Ungarisch (1977) - Iván Érsek - 272 S. [Audio: 1990 2 Cassetten]
Polnisch (Neubearbeitung 1977; ab 5. Auflage 1977, zugehöriger Schlüssel (30 S.) ab 6. Auflage 1978) - Norbert Damerau - 222 S. [kein Audio]
Finnisch (1983) - Richard Semrau - 229 S. [Audio: 2001 2 Cassetten bzw. 2 CDs]
Arabisch (1985) - Harald Funk - 335 S. [Audio: 1988 2 Cassetten zu Lektionen 1-10; erweitert 1996 auf 3 Cassetten zu Lektionen 1-19 sowie 1999 2 CDs zu Lektionen 1-19]


1958/59 sind für die Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch und Deutsch auch "Ausspracheplatten" erschienen, die bis in die 70er neu aufgelegt wurden und als Zusatz zum Audiomaterial der Lehrgänge empfohlen wurden. Es handelt sich dabei um jeweils eine Single-Schallplatte plus Begleitheft mit Transkription, Übersetzung und phonetischen Erklärungen der Hörbeispiele (speziell ausgewählte Wörter und Beispielsätze, von einem Muttersprachler möglichst dialektneutral gesprochen), mit der die verschiedenen Laute einer Sprache konzentriert einstudiert und eingeübt werden können. Also kleine Lehrgänge zur praktischen Phonetik. Produziert wurde das von der Deutschen Grammophon.

Für Russisch war außer dem Praktischen Lehrbuch von Karl A. Paffen seit 1965 drei Jahrzehnte lange auch der "Sprachkursus Russisch - Ein ausführlicher Lehrgang für Anfänger" von Nina Potapowa erhältlich (326 Seiten und separater Schlüssel). Von Karl A. Paffen stammt aus jener Zeit auch das zweibändige Werk "Die Hauptregeln der russischen Grammatik" (mehrfach überarbeitet).


Außer den "Praktischen Lehrbüchern" gab es in kleinerem Format und mit jeweils rund 150 Seiten Umfang auch eine Reihe "Kurzlehrbücher" (30 Stunden ... für Anfänger), auch hier in manchmal mehreren Bearbeitungen und mit Audio. Die Kurzlehrbücher sind erschienen für Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Lateinisch, Niederländisch, Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Serbokroatisch, Spanisch und Türkisch.

Langenscheidt hat im Laufe der Jahre auch viele Sprachführer (oft auch mit optionalem Audio) herausgegeben, darunter einige für Sprachen zu denen der Verlag kein Lehrbuch im Angebot hat (Serbokroatisch, Kroatisch und Serbisch, Kroatisch, Bulgarisch, Rumänisch, Ägyptisch-Arabisch, Koreanisch, Indonesisch, und neuerdings auch Thai).

Bereits Ende der 1950er wurde auch mit Sprachplatten-Kursen experimentiert. Die kamen als Set von jeweils 4 Singles plus Beihefte und erschienen für Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, und Deutsch für Ausländer. Daneben gab es kürzere "Reiseplatten" oder "Reise-Sprachplatten" (1 Single plus Beiheft) für Dänisch, Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Neugriechisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Russisch, Serbokroatisch und Spanisch. Später außerdem einige "Unterwegs-Schnellkurse", "Cassetten-Sprachführer" usw.

Daneben hat Langenscheidt noch verschiedenartige Hilfsmittel zum Sprachenlernen herausgegeben, z.B. eine Reihe "1000 (idiomatische) Redensarten" für verschiedene Sprachen, Musterbriefe, Verb-Tabellen, Wortschatz-Karteien (heute "Vokabelbox", d.h. Flashcards) für Vokabeln und "Grammatik(karteien) in Frage und Antwort" für Grammatik - und natürlich unzählige Wörterbücher und viele Grammatiken, Kurzgrammatiken, Grammatiktafeln usw.



2. GENERATION (1986-2003)

Die Lehrbücher sind orangefarben, mit farbigem Bild in der Mitte. Der Lösungsschlüssel besteht aus einem Heft gleicher Farbe, aber mit s/w-Bild.

Auch hier ist zu (fast) allen Titeln ein separater Lösungsschlüssel erschienen. Bei den „Lehrgängen“ sind wieder Lehrbuch, Schlüssel und das Audio (Cassetten oder CDs) als Set integriert, das Audio war immer auch separat erhältlich. Diese audiobegleiteten Sets sind unter dem Titel "Praktischer Sprachlehrgang" erschienen. (Es gab auch zwei ähnliche Sets für Englisch und Französisch unter dem Titel "Großer Selbstlernkurs", aber ich weiß nicht ob und inwiefern sie sich inhaltlich unterscheiden.)

Die älteren Titel wurden seit Ende der 80er im neuen orangefarbenen Format (und mit tlw. besserem Papier) nachgedruckt und einige davon auch durch bis dato fehlendes Audio ergänzt. In den Folgejahren wurden die meisten Titel dann nach und nach durch neu verfasste Lehrbücher im gleichen Format ersetzt. Im Folgenden deshalb hier nur die tatsächlichen Neubearbeitungen, Neuausgaben und neue Sprachen.

Italienisch (1986) - Margherita Jaeger-Marcucci - 224 S. [Audio: 2 Cassetten, 1998 2 CDs] (Neubearbeitung 2001: 272 S.)
Englisch (1987) - Hans G. Hoffmann - 256 S. [Audio: 2 Cassetten, 1998 2 CDs] (zusätzlich auch ein Heft ‚Lehrerhandreichungen’)

Japanisch 1 (1987) - Wolfgang Hadamitzky / Kimiko Fujie-Winter - 200 S. [Audio: 3 Cassetten, später auch als 2 CDs]
Japanisch 2 (1988) - Wolfgang Hadamitzky / Kimiko Fujie-Winter - 199 S. [Audio: 2 Cassetten]
Japanisch 3 (1989) - Wolfgang Hadamitzky / Kimiko Fujie-Winter - 223 S. [Audio: 2 Cassetten]
Zusatzmaterial (siehe dazu auch: -> Website von Wolfgang Hadamitzky):
Kanji und Kana - Handbuch und Lexikon der japanischen Schrift, Band 1: Handbuch (1995) - 430 S. (Erstauflage 1980, 379 S.)
Kanji und Kana - Handbuch und Lexikon der japanischen Schrift, Band 2: Wörterbuch (1997) - 446 S.
Kanji und Kana – Übungsheft zur japanischen Schrift I: Kanji 1-300 (1978) - ca. 200 S.
Kanji und Kana – Übungsheft zur japanischen Schrift II: Kanji 301-900 (1978) - ca. 200 S.
Kanji und Kana – Übungsheft zur japanischen Schrift III: Kanji 901-1425 (1978) - ca. 200 S.
Kanji und Kana – Übungsbuch zur japanischen Schrift (1990) - 299 S. (Neuauflage von Übungsheft I)

Spanisch (1989) - José Vera Morales - 287 S. [Audio: 2 Cassetten, 1998 2 CDs]
Brasilianisch (1990) - Claus Metzger - 192 S. [Audio: 1991 2 Cassetten, 1999 2 CDs]
Norwegisch (Neubearbeitung 1991) - Kjell Bjørnskau - 208 S. [Audio: 2 Cassetten, 1998 2 CDs]
Dänisch (1993) - Elin Fredsted - 192 S. [Audio: 2 Cassetten, 1999 2 CDs]
Tschechisch (1993) - Anne-Margret Kiessl - 236 S. [Audio: 2 Cassetten, 1999 2 CDs]
Russisch 1 (1993) - Ljubow Kossobokowa - 240 S. [Audio: 2 Cassetten, 1998 2 CDs]
Russisch 2 (1998) - Ljubow Lichtenberg - 224 S. [Audio: 2 Cassetten]
Polnisch (1994) - Grazyna Lewicka / Roman Lewicki - 255 S. [Audio: 2 Cassetten, 1999 2 CDs]
Niederländisch (1994) - Ans van Berkel / Christoph Sauer - 256 S. [Audio: 2 Cassetten, 1998 2 CDs]
Französisch (1994) - Peter Ilgenfritz / Gertraud Schneider - 256 S. [Audio: 2 Cassetten, 1998 2 CDs]

Chinesisch (1995) - Ning-ning Loh-John - 240 S. [Audio: 3 Cassetten, 1999 2 CDs]
Zusatzmaterial:
Schreibset Chinesisch (1996) - Wolf Baus / Gao Jianqiu - 176 S. ("Komplett mit Übungsbuch und Schreibgeräten")
Schreibübungsbuch Chinesisch (1996) - Wolf Baus / Gao Jianqiu - 176 S. (dasselbe; nur Buch)

Hebräisch (1996) - Manuel Wiznitzer - 240 S. [Audio: 2 Cassetten, 1999 2 CDs]
Schwedisch (1997) - Kerstin Jaktén / Dirk Huth - 256 S. [Audio: 2 Cassetten, 1998 2 CDs]
Türkisch (1997) - Tevfik Turan - 287 S. [Audio: 2 Cassetten, 1999 2 CDs]
Ungarisch (1998) - Haik Wenzel - 287 S. [Audio: 2 Cassetten, 1999 2 CDs]
Persisch (1999) - Bozorg Alavi / Manfred Lorenz - 351 S. (kein separater Schlüssel) [kein Audio] (übernommen vom VEB Verlag Enzyklopädie, früher "Lehrbuch der persischen Sprache")
Isländisch (2000) - Ríta Duppler / Astrid van Nahl - 255 S. (kein separater Schlüssel) [Audio: 2 Cassetten, 2001 2 CDs] (übernommen vom VEB Verlag Enzyklopädie, früher "Lehrbuch des Isländischen", 1994)


In den 90er Jahren hat Langenscheidt den ehemaligen VEB Verlag Enzyklopädie (Leipzig) und dessen Bestand übernommen: einige LS-Titel sind offensichtlich Nachdrucke früherer VEB-Titel, darunter das bekannte Persisch-Lehrbuch von Bozorg Alavi.

Im Leipziger Verlag wurden auch eine ganze Reihe umfangreicher Lehrbuch-Standardwerke verlegt, die z.T. von Langenscheidt noch einige Jahre weiterhin aufgelegt worden sind, so das "Lehrbuch der portugiesischen Sprache" von Helmut Rostock (seit 2007 überarbeitet bei Buske) oder die "Hebräische Studiengrammatik" von Jutta Körner, vor allem aber das mehrbändige "Lehrbuch des modernen Arabisch" von Krahl/Reuschel/Schulz (rund 1.700 Seiten), das inzwischen in überarbeiteten Versionen bei Langenscheidt bzw. beim Reichert Verlag weiterverlegt wird (als "Lehrbuch des modernen Arabisch" und als "Modernes Arabisch für Fortgeschrittene" bzw. "Modernes Hocharabisch"). Außerdem ein Band "Aussprache und Schrift des Arabischen" plus Begleitcassette. Vorher in Leipzig erschienen auch der mehrbändige "Lehrgang der klassischen chinesischen Schriftsprache" von Erich Haenisch (rund 1.000 Seiten).

Auch zu Russisch sind jede Menge Werke übernommen worden, z.B. "Russisch-deutsches phraseologisches Wörterbuch", "Großwörterbuch Deutsch-Russisch" (2 Bände), "Russische Sprache der Gegenwart" (3 Bände plus 3 Begleitbände), "Handbuch der russischen Gegenwartssprache", "Russische Grammatik" (Kohls) und "Die russischen Verben" (Daum/Schenk).

In den 90ern sind auch "Aufbaukurse" zumindest für Englisch und Französisch herausgekommen. Der Französisch-Kurs (1993; ca. 400 Seiten + Lösungsheft und Cassetten) basiert anscheinend ebenfalls auf einem älteren des Leipziger Verlags und zielt vor allem auf kommunikative Kompetenz und die Beherrschung von Alltagssituationen ab, ist also sehr praktisch ausgerichtet.

In dieser Zeit sind auch fünf Bände "Typische Fehler" (für Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Portugiesisch; etwa 150-200 Seiten pro Band) erschienen, mehrheitlich auch wieder aus alten Ost-Beständen übernommen und aktualisiert. Dies sind Auflistungen von "Falschen Freunden", in jeweils beide Sprachrichtungen.

Daneben sind noch weitere kleinere Kurse und Sprachmaterialien erschienen, für Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch z.B. eine Reihe "… am Telefon - ein praktischer Kurs zum Telefonieren", bestehend aus einem kleinen Buch plus Cassette, mit dem typische Telefonsituationen eingeübt werden können.



3. GENERATION (ab 2004) - Neue Ausgaben

Die Lehrbücher sind jetzt gelb mit blauem Querstreifen, und mit farbigem Bild an der Oberkante.

Bei allen Titeln ist der Lösungsschlüssel nun im Lehrbuch enthalten. Als "Praktischer Sprachlehrgang" kommt das Lehrbuch mit Audio-CDs und ggf. mit Begleitheft. Die Audio-CDs sind für die meisten Sprachen auch separat erhältlich.

Französisch (2004) - Micheline Funke / Braco Lukenic - 352 S. [Audio: 4 CDs]
Italienisch (2004) - Roberta Costantino / Maria Anna Söllner - 352 S. [Audio: 4 CDs]
Spanisch (2004) - Elisabeth Graf-Riemann / Palmira López - 352 S. [Audio: 4 CDs]
Englisch (2005) - John Stevens - 352 S. [Audio: 4 CDs]
Polnisch (2006) - Małgorzata Majewska-Meyers / Sven Döring - 320 S. [Audio: 4 CDs]
Griechisch (2006) - Athanasios Anastasiadis / Anastasia Kalpakidou - 256 S. [Audio: 3 CDs]
Tschechisch (2007) - Alena Aigner - 256 S. [Audio: 3 CDs]
Russisch (2007) - Elena Minakova-Boblest - 320 S. [Audio: 4 CDs]
Arabisch (2007) - Kathrin Fietz - 256 S. [Audio: 3 CDs]

Chinesisch (2007) - Telse Hack / Jiehong Zhang - 256 S. [Audio: 3 CDs]
Zusatzmaterial: Schreibübungsbuch Chinesisch (2009) - Tianshu Lü - 144 S.

Türkisch (2008) - Özgür Savasci - 256 S. [Audio: 3 CDs]
Portugiesisch (2008) - Maria da Conceição Dias C. e Nafz / Maria João Barbosa - 256 S. [Audio: 3 CDs]
Norwegisch (2009) - Eldrid Hågård Aas - 256 S. [Audio: 3 CDs]
Schwedisch (2009) - Eva Fehrs-Fällman / Barbara Sirges - 256 S. [Audio: 3 CDs]
Dänisch (2009) - Marlene Hastenplug - 256 S. [Audio: 3 CDs]
Niederländisch (2009) - Annelies de Jonghe - 256 S. [Audio: 3 CDs]
Latein mit System (2011) - Sarah Gremmes - 288 S. [Audio: 1 CD; + 1 CD-ROM]

Parallel gibt Langenscheidt in der aktuellen Generation auch eine andere Reihe ("Der Spanisch-Kurs" / "Der Italienisch-Kurs" usw.) heraus, die noch bunter und bilderreicher aufgemacht ist als die Praktischen Lehrbücher und auf einem niedrigeren Lernniveau, entsprechend typischen heutigen VHS-Lehrmaterialien. Diese Reihe enthält zusätzliche CDs mit Wortschatztrainer, in der teureren Plus-Version auch eine DVD mit Vokabeltrainer und integriertem Wörterbuch.

Seit 2011 werden die Praktischen Lehrbücher der 3. Generation unter dem neuen Titel „[Sprache XYZ] mit System“ nachgedruckt, wobei die Bezeichnung „Das praktische Lehrbuch“ bzw. „Der praktische Sprachkurs“ nur noch als Untertitel auftaucht. Einigen der Sets ist eine MP3-CD mit dem vertonten Lektionswortschatz beigegeben.

----------------------------------------------


HINWEIS: Die älteren Lehrbücher, da nur noch gebraucht erhältlich, kosten nur einen Bruchteil neuerer Ausgaben, hatten auch damals schon häufig Audiomaterial und sind (zumindest innerhalb Deutschlands) leicht antiquarisch oder über Privathändler zu bekommen. Wenn man sich ein wenig Mühe macht und die Augen offen hält, kann man so gelegentlich vollständige Sprachkurse samt Audio (meist auf Cassetten), die den heutigen inhaltlich oft weit überlegen sind, in gutem Zustand für nur 10 Euro oder auch weniger erstehen.

So kostet ein aktueller Sprach-Kurs von Langenscheidt neu rund 50 Euro, der weniger bunte Praktische Sprachlehrgang bzw. nun „mit System“ 30-45 Euro. Einen Kurs der zweiten Generation - also etwa aus den 1990ern - samt Cassetten oder CDs bekommt man gebraucht (gelegentlich auch neuwertig) im Schnitt für vielleicht 15 Euro. Für die teilweise großartigen Kurse der 1970er zahlt man in der Regel noch weniger, allerdings ist das Audiomaterial dafür relativ selten. Sprachlich veraltet sind diese älteren Kurse m.E. kaum, höchstens ein wenig angestaubt.


(a) Nützliche Bezugsquellen und Kataloge:

www.amazon.de
www.zvab.com
www.booklooker.de
www.abebooks.de
www.ebay.de
www.langenscheidt.de


(b) Weitere Datenbanken zur Recherche:

Deutsche Nationalbibliothek (Katalog)

KVK Karlsruher Virtueller Katalog

BSZ Baden-Württemberg: Sprach- und Literaturwissenschaften


(c) Bibliographie

125 Jahre Langenscheidt - Eine Geschichte (Mit einer Bibliographie aller nach 1945 erschienenen Verlagswerke), Berlin und München 1981
(-> die 1966 erschienene Kurzgrammatik Portugiesisch von Eduard Steinhauser fehlt dort)


(d) Video von Prof. Arguelles

Langenscheidt: Foreign Language Learning Series Reviews



LAYOUT (nicht unbedingt mit den 'Generationen' deckungsgleich)

von links nach rechts; die zugehörigen Schlüssel mit den Lösungen sind oben:

1) späte 50er bis frühe 70er (im Bild zwar kein Praktisches Lehrbuch, aber das Layout jener Zeit)
2) frühe Mitte 70er bis späte Mitte 80er
3) späte 80er bis frühe 2000er
4) seit 2004




Edited by Kronos on 25 July 2012 at 1:48am

10 persons have voted this message useful





Fasulye
Heptaglot
Winner TAC 2012
Moderator
Germany
fasulyespolyglotblog
Joined 3650 days ago

5435 posts - 6001 votes 
1 sounds
Speaks: German*, DutchC1, EnglishB2, French, Italian, Spanish, Esperanto
Studies: Latin, Danish, Norwegian, Turkish
Personal Language Map

 
 Message 2 of 8
24 July 2012 at 1:47pm | IP Logged 
Danke für diese große Sammlung von Datenmaterial, die sicherlich nützlich für unsere Forummitglieder ist, aber wahrscheinlich auch generell für Universitätsstudenten.

Die einzige Erfahrung die ich selbst gemacht habe, war mit dem Buch "Praktisches Lehrbuch Niederländisch" in den 1980-er Jahren.

Ich fand das Lehrbuch zu trocken, theoretisch und praxisfern.

Fasulye

Edited by Fasulye on 24 July 2012 at 1:49pm

1 person has voted this message useful



Kronos
Diglot
Senior Member
Germany
Joined 3064 days ago

186 posts - 452 votes 
Speaks: German*, English

 
 Message 3 of 8
24 July 2012 at 2:20pm | IP Logged 
Fasulye wrote:
Die einzige Erfahrung die ich selbst gemacht habe, war mit dem Buch "Praktisches Lehrbuch Niederländisch" in den 1980-er Jahren.

Ich fand das Lehrbuch zu trocken, theoretisch und praxisfern.

Das Buch habe ich, und es ist wirklich das staubtrockenste von allen. Geschrieben von einem Professorenkollektiv Anfang der 60er und in einer Art völkerverständigendem Staatsakt von jeder Menge Honoratioren abgesegnet. Es gab dazu nicht mal Audiomaterial.

Immerhin werden die Unterschiede zwischen Niederländischem und Deutschem kontrastiv sehr schön herausgearbeitet. Ich würde es (wie viele dieser Lehrbücher) auch eher zum Nachschlagen benutzen, gerade für solche Vergleiche.

Du hast recht, das breite Publikum hatte man damals offenkundig noch nicht im Visier. Auf der Rückseite heißt es denn auch:

"Das Lehrbuch ist vor allem für den Unterricht an Universitäten, Dolmetscher-Schulen und auch an Höheren Schulen geeignet."

Das ist fast ein halbes Jahrhundert her. Seitdem hat sich in den Verlagen doch einiges geändert.
2 persons have voted this message useful



AlOlaf
Diglot
Senior Member
United States
Joined 2951 days ago

491 posts - 617 votes 
Speaks: English*, GermanC2
Studies: Danish

 
 Message 4 of 8
24 July 2012 at 9:54pm | IP Logged 
Vor etwa einem Jahr habe ich damit angefangen, durch Lernmaterialien im Deutschen Norwegisch zu lernen. Ich habe etliche verschiedene CD Kurse besorgt, die ich zum Teil auf Grund von Vorschlägen der freundlichen Mitglieder dieses Forums gewählt habe, und aus dieser Sammlung ist mit Abstand der Praktische Sprachlehrgang Norwegisch von Langenscheidt mein Lieblingskurs. Mir gefällt auch Norwegisch ohne Mühe von Assimil, aber das Format des Langenscheidt Kurses finde ich besonders zugänglich und praktisch für mein L3 via L2 Selbststudium.

PS: Könnte mir bitte jemand meinen Text korrigieren? Er kommt mir irgendwie falsch vor. Wie würde es ein Muttersprachler formulieren? Vielleicht sollte ich mit dem Norwegischen aufhören und mich lieber auf Deutsch konzentrieren, bis ich konsequent richtig schreiben kann.

Edited by AlOlaf on 25 July 2012 at 2:28am

2 persons have voted this message useful



Josquin
Heptaglot
Senior Member
Germany
Joined 2647 days ago

2266 posts - 3992 votes 
Speaks: German*, English, French, Latin, Italian, Russian, Swedish
Studies: Japanese, Irish, Portuguese, Persian

 
 Message 5 of 8
25 July 2012 at 1:59pm | IP Logged 
@AlOlaf: In deinem Text gibt es nichts zu korrigieren. Er ist grammatisch völlig richtig. Die einzige Stelle, die ich verbessern würde, ist: "Vor etwa einem Jahr habe ich damit angefangen, durch deutsche Lernmaterialien Norwegisch zu lernen." Das klingt besser als "Lernmaterialien im Deutschen".

Übrigens lerne ich z. Z. Russisch mit Langenscheidts "Russisch mit System" (dem Nachfolger des Praktischen Lehrbuchs Russisch) und bin begeistert. Wirklich ein sehr sinnvoll aufgebauter und gut durchdachter Kurs! Wenn alle Langenscheidt-Kurse so gut sind, werde ich Langenscheidt-Fan.

Edited by Josquin on 25 July 2012 at 2:02pm

2 persons have voted this message useful





Mae
Trilingual Octoglot
Pro Member
Germany
Joined 2794 days ago

299 posts - 498 votes 
Speaks: German*, SpanishC2*, Swiss-German*, FrenchC2, EnglishC2, ItalianB2, Dutch, Portuguese
Studies: Russian, Swedish
Personal Language Map

 
 Message 6 of 8
25 July 2012 at 3:56pm | IP Logged 
Vielen Dank für diese Zusammenstellung! Was mich etwas stutzig macht, ist folgende
Aussage:
Kronos wrote:
Seit 2011 werden die Praktischen Lehrbücher der 3. Generation unter dem
neuen Titel „[Sprache XYZ] mit System“ nachgedruckt, wobei die Bezeichnung „Das
praktische Lehrbuch“ bzw. „Der praktische Sprachkurs“ nur noch als Untertitel
auftaucht.

Als ich vor wenigen Monaten die Buchhandlungen nach brauchbarem Material zum
Niederländisch lernen abgegrast habe, hatte ich am Schluss zwei Varianten in den
Händen: 1. "Praktisches Lehrbuch Niederländisch" und 2. "Niederländisch mit System".
Entschieden habe ich mich für Variante 1, weil auf der Verpackung stand "orientiert
sich an B1". Bei Variante 2 hingegen stand etwas von A2, was mir die Wahl
erleichterte...
Jetzt die Frage: Habe ich dabei etwas verpasst? Oder hat sich in der Zwischenzeit
herausgstellt, dass das Praktische Lehrbuch doch "nur" zu B1 führt?
1 person has voted this message useful



Ogrim
Heptaglot
Senior Member
France
Joined 2442 days ago

991 posts - 1893 votes 
Speaks: Norwegian*, English, Spanish, French, Romansh, German, Italian
Studies: Russian, Catalan, Latin, Greek, Romanian

 
 Message 7 of 8
25 July 2012 at 5:35pm | IP Logged 
Vielen Dank. Bisher habe ich meistens englische oder französische Lernmaterialen benutzt, um andere Sprache zu lernen, aber die Lehrbücher von Langenscheidt scheinen sehr gut zu sein. Ich lerne jetzt Neugriechisch, aber ich habe noch nicht ein gutes Lehrbuch gefunden. Vielleicht werde ich nun Griechisch mit System benutzen.
1 person has voted this message useful



Kronos
Diglot
Senior Member
Germany
Joined 3064 days ago

186 posts - 452 votes 
Speaks: German*, English

 
 Message 8 of 8
25 July 2012 at 7:34pm | IP Logged 
Mae wrote:

Als ich vor wenigen Monaten die Buchhandlungen nach brauchbarem Material zum
Niederländisch lernen abgegrast habe, hatte ich am Schluss zwei Varianten in den
Händen: 1. "Praktisches Lehrbuch Niederländisch" und 2. "Niederländisch mit System".
Entschieden habe ich mich für Variante 1, weil auf der Verpackung stand "orientiert
sich an B1". Bei Variante 2 hingegen stand etwas von A2, was mir die Wahl
erleichterte...
Jetzt die Frage: Habe ich dabei etwas verpasst? Oder hat sich in der Zwischenzeit
herausgstellt, dass das Praktische Lehrbuch doch "nur" zu B1 führt?

Oder verwechselst du das mit einem anderen Kurs aus der gleichen Reihe? 'Niederländisch mit System' erscheint laut Amazon und LS-Seite erst in den nächsten Wochen, und auf der Voransicht sieht man deutlich "B1".

Allerdings ist mir das gleiche Phänomen, nur umgekehrt, beim Arabisch-Kurs aufgefallen. Der war als A2 deklariert und kommt nun als B1 neu raus.


1 person has voted this message useful



If you wish to post a reply to this topic you must first login. If you are not already registered you must first register


Post ReplyPost New Topic Printable version Printable version

You cannot post new topics in this forum - You cannot reply to topics in this forum - You cannot delete your posts in this forum
You cannot edit your posts in this forum - You cannot create polls in this forum - You cannot vote in polls in this forum


This page was generated in 0.3430 seconds.


DHTML Menu By Milonic JavaScript
Copyright 2018 FX Micheloud - All rights reserved
No part of this website may be copied by any means without my written authorization.